2019

S’FÄSCHT

Ein Sommer ohne Festivalbesuch? Für viele Musikliebhaber*innen undenkbar. Fast zwei Jahre nach Gründung von guerillaclassics entstand deshalb die Idee, an einigen unserer Lieblingsorte in Zürich ein Mini-Festival für klassische Musik auf die Beine zu stellen.

«s’Fäscht» haben wir unser Festival getauft, das vom 27. Juni bis 2. Juli 2019 Premiere gefeiert hat. Zum ersten Mal wurden die Auftritte unserer Künstler*innen öffentlich angekündigt und u. a. vom Züritipp und Ron Orp empfohlen. Klassische Musik zeigte sich sechs Tage am Stück von ihrer experimentierfreudigen Seite.

guerillaclassics steht für überraschende Konzerterlebnisse, Spontaneität und Kreativität.
Beim «Fäscht» ging es deshalb besonders darum, neue Konzertformate ausserhalb der üblichen Normen erlebbar zu machen. Ein Fokus des «Fäschts» lag auf transdisziplinären Kooperationen, welche die Grenzen zwischen Konzert, Theater und Performance aufheben.

Das Eröffnungskonzert in der RWI-Bibliothek der Universität Zürich wurde in Kollaboration mit Erlebnis.xyz gestaltet – einem Künstlerkollektiv bekannt für visuelle Inszenierungen von Architektur im Einklang mit elektronischer Musik. Aus der Kooperation mit dem Hyperlokal, einem Raum für zeitgenössisches Theater, entstand ein inszeniertes Format für Streichquartett mit Performanceelementen. An den weiteren «Fäscht»-Tagen analysierte ein Psychoanalytiker Opernrollen, zwei Perkussionisten gestalteten in der Schule für jugendliche Asylsuchende eine partizipative Jam-Session und beim Format «Letten Love» durfte sich das Publikum selbst am Verfassen von Gedichten versuchen, auf deren Grundlage Edward Rushton zwei Lieder komponierte.

Das Finale bildete das Konzert in der Bahnhofshalle des Zürich HB, bei dem Klavier und Operngesang von zwei Tänzer*innen sowie dem tosenden Applaus der Pendler*innen begleitet wurde.

Nach diesem intensiven Startschuss steht eines fest: auch im kommenden Jahr wird es wieder ein «Fäscht» geben! Wann, wo und wie genau soll allerdings eine Überraschung bleiben – ganz so wie es die Tradition von guerillaclassics will.

Programm

28. Juni 2019
Hyperlokal
29. Juni 2019
miró - manufactura de café
30. Juni 2019
Bullingerplatz
30. Juni 2019
Park Platz
2. Juli 2019
Zürich HB