WANTED: Kreative Konzertformate und ausgefallene Formatideen für guerillaclassics

Wir suchen kreative Köpfe mit noch kreativeren Ideen, die Lust haben, an unseren zukünftigen guerilla-actions mitzuwirken. Ganz konkret heisst das: in einem Pitch kannst du uns deine Formatideen vorstellen. Je abgefahrener, desto besser. Irgendwo sollte klassische Musik drinstecken. Wo und wie genau, bleibt aber dir überlassen.

 

Du hast eine künstlerische Formatidee im Kopf, die du schon immer einmal umsetzen wolltest, nur hat es dir bisher an den nötigen Mitteln und Möglichkeiten gefehlt? Nutz die Chance und bewirb dich mit deinem Projekt bei uns!

guerillaclassics setzt sich für zeitgemässe Aufführungen von klassischer Musik abseits des traditionellen Konzertbetriebs ein. Unser Ziel ist es, neue Konzertformate und Performances an ein junges Publikum zu bringen – und das auf unkonventionelle, überraschende Art und Weise.
Klassische Musik sollte Teil des Formats sein, jede Kombination mit anderen Künsten oder Wissenschaften ist jedoch hochwillkommen.

Schick uns einen Kurzbeschrieb deiner Projektidee und stell sie uns in einem Pitch vor – am besten gleich mit einer audiovisuellen Kostprobe der Beteiligten. Mindestens ein ausgewähltes Projekt möchten wir gemeinsam mit euch weiterentwickeln und in das guerillaclassics-Programm 2020 aufnehmen – natürlich gegen Bezahlung.

Projekteingabe: Bis zum 15. Februar 2020
Bekanntgabe eingeladene Projekte: 18. Februar 2020
Pitch ausgewählte Projekte: 28. Februar 2020, 17-22 Uhr, Orgelsaal, ZHdK

Fragen? Besuch unsere Website unter www.guerillaclassics.org oder kontaktiere Severin Kolb: program@guerillaclassics.org